Wie registrieren?

Login

   

Veranstaltungen  

Sonntag, 28.07. 10:30
Offene Practice Standard


Samstag, 14.09. 15:00
Hochzeitstanz - Hilfe!


Montag, 16.09. 20:45
Stepptanz-Kurs


Sonntag, 06.10. 10:30
Hobby-u. Breitensport-Workshop mit Peter Schramm


Freitag, 11.10. 18:00
Boogie-Kurs für Anfänger


   
   

kommende Veranstaltungen

Sonntag, 28.07. 10:30
Offene Practice Standard

Samstag, 14.09. 15:00
Hochzeitstanz - Hilfe!

Montag, 16.09. 20:45
Stepptanz-Kurs

Sonntag, 06.10. 10:30
Hobby-u. Breitensport-Workshop mit Peter Schramm

Freitag, 11.10. 18:00
Boogie-Kurs für Anfänger

   

Das Wetter war wie geschaffen für den Besuch aus Brasilien. Nachdem die acht jungen Heimleiterinnen aus der Gegend um Recife im Norden Brasilien am Nachmittag auf dem Jenner bei Berchtesgaden sich eine Schneeballschlacht lieferten, ging es am Abend im TanzSportZentrum Ebersberg heiß her.

Bereits im Foyer staunten die brasilianischen Gäste, als sie über den Monitor auf Portugiesisch begrüßt wurden. Das TanzSportZentrum war bunt geschmückt mit brasilianischen und deutschen Flaggen und dem Logo des Vereins „Rette ein Kinderleben“.

Zur Begrüßung tanzte die Da Capo Jugendgruppe eine kleine Cha-Cha-Cha Formation. Danach zeigten die Gäste, wie Samba in Brasilien getanzt wird. In  bunten Kostümen in den brasilianischen Nationalfarben grün. Gelb und blau wirbelten die Damen mit gekonntem Hüftschwung über die Tanzfläche. Nach einem Potpourri aus unterschiedlichen Samba Rhythmen zeigten die Damen dann einen Frevo. Frevo ist der typischste brasilianische Tanzstil aus dem Nordosten Brasiliens, der 2012 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Das besondere am temporeichen Frevo sind die Sprünge bei denen die Tänzer mit einem kleinen Tanzschirm (sombrinha de frevo) die Balance halten. Das Da Capo Publikum war begeistert von der fröhlichen und schwungvollen Darbietung.

Nach einer kleinen Unterrichtsstunde zum Wiener Walzer, stilecht auf Portugiesisch moderiert von Sibylle Brunner kamen die Gäste ins Staunen angesichts des Könnens der Da Capo Tänzer. Iris und Harald Hocheder demonstrierten in aufwendiger Turnierkleidung die Standardtänze u.a. den eleganten Slowfox und den spritzigen Quickstep. Als dann die Da Capo Boogie Edition mit ihren teilweise sehr akrobatischen Figuren loslegte war die Begeisterung der Gäste enorm. Erst Recht als Biggi und Julian Heubeck zeigten, was in Europa unter den Lateinamerikanischen Tänzen verstanden wird. Auf die Frage, ob sie den die Samba als solche erkannt hätten, gab es nur allseitiges Kopfnicken. Besondere Begeisterung ernteten die romantische Rumba und der zackige Paso Doble.

Die Gäste aus Brasilien waren von dem freudigen Empfang und dem schwungvollen Programm das die Tanzsportgemeinschaft Da Capo zusammengestellt hatte, hellauf begeistert. Die Vereinsführung von „Rette ein Kinderleben“ hat angedeutet, dass es beim nächsten Besuch aus Brasilien in etwa 3 Jahren vielleicht wieder einen Zwischenstopp in Ebersberg geben könnte.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Helfern der Donnerstagsgruppen und bei allen Mitgliedern für das zahlreiche Erscheinen.

für größere Bilder bitte anklicken

 

   
© TSG Da Capo e.V.
Zur Optimierung unserer Web-Seite verwenden wir Cookies. Sie akzeptieren dies bei weiterer Nutzung der Web-Seite. Informationen zu Cookies stehen in der Erklärung zum Datenschutz
Verstanden