Wie registrieren?

Login

   

Veranstaltungen  

Sonntag, 28.07. 10:30
Offene Practice Standard


Samstag, 14.09. 15:00
Hochzeitstanz - Hilfe!


Montag, 16.09. 20:45
Stepptanz-Kurs


Sonntag, 06.10. 10:30
Hobby-u. Breitensport-Workshop mit Peter Schramm


Freitag, 11.10. 18:00
Boogie-Kurs für Anfänger


   
   

kommende Veranstaltungen

Sonntag, 28.07. 10:30
Offene Practice Standard

Samstag, 14.09. 15:00
Hochzeitstanz - Hilfe!

Montag, 16.09. 20:45
Stepptanz-Kurs

Sonntag, 06.10. 10:30
Hobby-u. Breitensport-Workshop mit Peter Schramm

Freitag, 11.10. 18:00
Boogie-Kurs für Anfänger

   

Einladungsturniere, wie der Frühlingsball der TSA Rot-Weiss Seligenstadt bei Aschaffenburg, haben so ihre Eigenheiten. Kommen doch vom Veranstalter ausgewählt gute Paare aus Deutschland und dem europäischen Ausland zu solch einem Event.
Es war aber zu sehen, dass es jedem der Paare ungeheuren Spaß machte in einem solch festlichen Rahmen vor Ballpublikum zu tanzen.
Mit einer gelungenen Vorstellung konnten Christina und Anja den zweiten Platz an diesem Abend erringen. Für das Publikum interessant – offene Wertung in jedem Tanz bei diesem Turnier!
Dabei wurde ersichtlich, dass Christian und Anja dem späteren Sieger das Gewinnen nicht einfach machten, konnten sie doch einige Einser-Wertungen für sich buchen, ein super Erfolg.
Eine schöne Ballatmosphäre mit einem guten Ergebnis rundete also dieses Wochenende im Norden von Bayern ab.

Traditionell im März stehen die Seniorenmeisterschaften Standard im Kalender, traditionell treten Paare der TSG Da Capo an und ebenso traditionell finden sie sich in den Finalrunden wieder.

Am Samstag, 03.03 2018, trafen sich die IIIer-Senioren in Weilheim, um den Titel des bayrischen Meisters auszutanzen. Auf einem schwierigen Boden, der auffallend viele, aber gottseidank meist glimpflich ablaufende Stürze provozierte, waren gut balancierte Paare mit ausgereifter Fußtechnik im Vorteil. Als solche erwiesen sich Klaus Heigl und Erna Schluck in der C-Klasse, die sich unter 10 Paaren mit einer kontrollierten Leistung auf das Stockerl und den dritten Platz tanzten. Mit diesem Erfolg ließ der Landestanzsportverband die beiden vorzeitig in die B-Klasse aufsteigen. Dazu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen den beiden weiterhin eine so gute Entwicklung.

In diesem Jahr war das Ebersberger Traditionsturnier als „BayernPokal“ ausgeschrieben.
Bei dieser  Pokalserie des Landestanzsportverbandes  sammeln die 65 Paare zusätzlich zu ihren Platzierungen über das Jahr Punkte, um dann am Jahresende den Siegerpokal zu gewinnen.

Wie immer ging es sehr familiär zu an diesem Turniertag. Trifft man sich doch gerne in den gemütlichen und liebevoll hergerichteten Räumen des TanzSportZentrums Ebersberg in konstanter Regelmäßigkeit wieder.

Vier Paare der TSG waren zu der Turnierveranstaltung um den Horst und Ilse-Dore Galke Pokal nach Karlsfeld gefahren. Zurück kamen sie doch für den Saisonstart 2018 recht guten Ergebnissen bei den Bayernpokalturnieren, ich hoffe sie selbst sehen das auch so!

Zweites D-Klassen-Turnier für Mahrlas – ein super zweiter Platz!

Schon etwas größer war das Startfeld in der SEN III-C Klasse in dem Klaus Heigl und Erna Schluck souverän die Endrunde erreichten und sich einen dritten Platz ertanzten. Im absolut größten Feld der B-Klassentänzer war es schon schwierig sich gegen die doch starke Konkurrenz durchzusetzen. Das gelang Hubert und Gabi Aichiner über Vor- und Zwischenrunde sehr gut. Einen vierten Platz in diesem  Endrundenfeld war ein gutes Ergebnis. Wie knapp sie in der Wertung am dritten Platz „vorbeigetanzt“ hatten, haben sie wohl auch in der Endwertung gesehen. Abgerundet wurde das Auftreten in der SEN-IV A-Klasse durch einen fünften Platz von Waneks. Ein gelungener Saisonauftakt – alle Starter in den Endrunden! Herzlichen Glückwunsch!

Ein gut gefüllter Saal voll wissbegieriger Tänzerinnen und Tänzer – das war eine gute Basis zum Sonntagsworkshop von Peter Schramm.

Grundlagen mit einigen Figurenvarianten und –übergängen, ein immer unerschöpfliches Thema in Tango und Cha-Cha.

Hinweise und Verbesserungen in den Grundbewegungen nahmen doch viel Zeit in Anspruch, denn der Trainer kümmerte sich intensiv um die einzelnen Paare. Alle Vorurteile und die gebräuchlichsten „Ausreden“ beim Nichtgelingen von so manchem Tanzschritt wurden von Peter Schramm erwähnt und unterhaltsam ausgeräumt. Die heitere Runde merkte gar nicht, wie schnell sie die Verbesserungen umgesetzt hatten.

Leider waren die angesetzten zwei Stunden wie im Flug vergangen und alle hätten noch ein bisschen weitermachen können. Das neu Gezeigte und das verbesserte Bekannte dauerhaft einzuüben, muss also in die nächsten freien Trainingsstunden verschoben werden.

   
© TSG Da Capo e.V.
Zur Optimierung unserer Web-Seite verwenden wir Cookies. Sie akzeptieren dies bei weiterer Nutzung der Web-Seite. Informationen zu Cookies stehen in der Erklärung zum Datenschutz
Verstanden