1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

   
   

Veranstaltungen  

Sonntag, 26.04. 10:30



Offene Practice Standard
   

Vereinstermine  

Samstag, 25.04. 10:00



Workshop mit Michael Soerensen

Sonntag, 26.04. 10:30



Offene Practice Standard
parkettpflege.jpg

Samstag, 09.05. 10:00



Parkettpflegeaktion
   

Eine Reihe von Turnierpaaren der Tanzsportgemeinschaft machte sich zum Seniorentanzwochende nach Königbrunn/Augsburg auf, um den momentanen Leistungsstand im ersten Turniergeschehen nach Ostern zu erproben und zu testen.


An beiden Tagen - 27. und 28. April - wurde in den Räumen von „dancepoint“ ein reichhaltiges Programm an Turnieren angeboten. Sowohl im Standard- als auch im Lateinbereich konnte in allen Startklassen (von der D- bis zur S-Klasse) und allen Gruppen des Seniorenbereiches getanzt werden.


Die bestes Ergebnisse unserer Paare konnten Notker und Konstanze Gerlich mit einem sechsten Platz im Standardbereich und einem beachtlichen zweiten Platz im Lateinturnier ihrer Startklasse erzielen. Für sie besonders überraschend, hatten sie doch eine längere Turnierpause hinter sich.


Glückwunsch und allen weiterhin viel Erfolg!

Natalia und Werner Kreuzer haben wirklich intensiv auf die bayerische Meisterschaft am 03.02. in Augsburg trainiert.Noch ein kurzers Einstimmen im Privatuntericht bei Peter Schramm - dann ging es trotz Schnee und Kälte zum Start.

Sie waren pünktlich vor Ort, mussten aber auf die nichtbayerischen Wertungsrichter warten, die steckten noch im Stau. Die Verzögerung machte natürlich ein bisschen nervös. Doch dann ging es los und beide konnten sich nach Cha Cha, Rumba und Jive  stolz den bayerischen Vizemeistertitel in der Sen II D-Klasse sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Das Wetter passte zum „EbersbergKristall-Turnier“! Aber Schnee, Regen, Sonne – alles das hielt bei über 70 Startmeldungen die Paare nicht davon ab, nach Ebersberg anzureisen.

Viele Starter kommen nun fast regelmäßig die letzten 5 Jahre zu uns und es ging, wie immer sehr familiär zu an diesem Turniertag.

Hier sind die Ergebnisse des EbersBergKristall-Turniers 2019. Ein ausführlicherer Bericht folgt in Kürze.

Dieses größte international besetzte Turnier hatte wieder die Creme-de-la-Creme der Tänzerinnen und Tänzer in die Liederhalle nach Stuttgart gelockt.

Eine Wahnsinnshitze machte jedoch allen Akteuren sehr zu schaffen. Trinkpausen für Tanzpaare und Wertungsrichter mussten eingestreut werden. Einige Starter hatten sogar ihre Turniermeldung aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen.

Alle von der TSG gestarteten Paare gingen in diesen Riesenfeldern (bis zu 250 Paare am Start) nicht ohne „Kreuze“ in den Tänzen von der Fläche. Es ist schon prima Leistung in internationalen Feldern 20-30 Paare hinter sich zu lassen. Das kann man ausbauen!

Am 27.05.2018 war der Aufstieg von Wolfgang und Barbara Kluge in die höchste Klasse im Amateurtanzen  - die Sonderklasse / S-Klasse endlich perfekt.
Ein abwechslungsreiches, von Höhen und Tiefen geprägtes Tänzerleben steuert auf die absolute Spitze zu, denn mit dem Erreichen der Sonderklasse ist ja noch nicht Schluss. Jetzt geht es erst richtig los. Man kann sich mit den besten Amateurpaaren – national und international – direkt messen, das wird spannend und wieder herausfordernd zugleich.
Von 2005 an kämpften sie sich hartnäckig durch alle Startklassen (von der D bis in die S-Klasse). Zwei bayerische Meistertitel, 2007 in der C-Klasse, 2009 in der B-Klasse sowie zahlreiche Siege in großen bayerischen und nationalen Turnieren waren die Highlights einer anspruchsvollen Turnierlaufbahn. Natürlich haben die Vereinstrainer Juris und Biruta Baumanis und Peter Schramm auch ihr Scherflein dazu beigetragen, die Beiden immer zum richtigen Zeitpunkt fit zu machen.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und endlich die Ruhe und Gelassenheit auch ein Turnier mit seinem Ambiente in vollen Zügen genießen zu können.

. . . mehr Details dazu nach Login im „Internen Bereich

 

Ein riesiges Feld bevölkerte mit rund 700 Starts am beiden Tagen am vergangenen Wochenende die Luitpoldhalle in Rosenheim. Der Kunststoffboden in der Turnhalle war bei diesem 3-Flächen Turnier eine vielleicht ungewohnte, aber durchaus zu meisternde Herausforderung. Glücklicherweise war mit dem Regenwetter die Hitzegefahr, die in den vergangenen Jahren das Turnier begleitete, gebannt. Unsere Paare konnten sich mit guten Ergebnissen durchaus zufrieden bei diesem großen Starterfeld zeigen.

Bei der 25. Bayerischen Breitensport Basic Tanzsport Trophy (BBBTT) in Bad Tölz waren zwei unsere Paare am Start.  Mischa und Anja Soujon  / Heinz und Susanne Göhring.

Für Heinz und Susanne war es der erste Auftritt in einer Wettkampfrunde. Wie die gut gemeinten Ratschläge von den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen umgesetzt werden sollten, fühlte sich doch in der sommerlichen Hitze ganz anders an als gedacht. Verstehen durch Erleben. Vorrunde, Hoffnungslauf und Endrunde, da war auch die Kondition gefordert. Das Erreichen des Finales im Wiener Walzer macht sicherlich Lust auf mehr.

Drei DaCapo-Paare waren am vergangenen Wochenende auf Turnieren im Umland unterwegs.
Gute Bilanz: alle konnten in ihren Klassen die Finalrunden erreichen.

Erfreulich also in der Sen III B-Klasse beim GSC München der dritte Platz von Gabi und Hubert Aichinger, der sechste Platz in der gleichen Klasse für Erna Schluck und Klaus Heigl.

Tapfer geschlagen haben sich der Sen IV  S-Klasse Andrea und Günter Statt. Sie brachten super vierten Platz vom Turnier beim TSC Savoy nach Ebersberg mit.

Solche Wochenende können noch mehr folgen! Herzliche Glückwünsche!

 

Mit dem Gewinn des Abschlussturnieres in der Kategorie „Twens“ konnten sich Michael Beschorner und Johanna Pritzl nicht nur den Tagessieg sichern, nein auch in der Gesamtwertung der Turnierserie des Landestanzsportverbandes Bayern war der dritte Platz ein super Erfolg für das Nachwuchspaar. Der Lohn war neben dem Sieg auch der Gewinn eines Startbuches, das die beiden jetzt befähigt in die „große“ Turnierlandschaft  Standard/Latein einzusteigen.  Glückwunsch und viel Erfolg!
Komplettiert wurde der Erfolg in diesem Turnier durch den zweiten Platz von Natalie Junkert und Miriam Bauta. Sie ertanzten sich damit den vierten Platz in der Gesamtwertung. In der Kategorie "More" sammelten Helmut Perzl und Manuela Herzog ebenfalls fleißig Punkte und waren dabei in drei Tänzen im Finale.
Gesamtergebnis für die TSG DaCapo in der Vereinswertung 2018 war wieder, wie im Vorjahr, der vierte Platz.

Ein Ansporn also für alle unsere „Nachwuchstänzer“, die einmal Wettkampfluft schnuppern wollen. Es lohnt sich bei diesem Wettbewerb erste Erfahrungen zu sammeln.
In 2019 wird es wieder KaTTaM (K ids / a nd / T eens / T wens / a nd / More) mit hoffentlich zahlreicher Beteiligung der TSG DaCapo geben!

   
   

LoginCancel  

 

   

LMenü  

Login Mitglieder

   

Footer-Menü (5)  

   
© TSG Da Capo e.V.
Zur Optimierung unserer Web-Seite verwenden wir Cookies. Sie akzeptieren dies bei weiterer Nutzung der Web-Seite. Informationen zu Cookies stehen in der Erklärung zum Datenschutz